Belastungswächter BH 9097

Belastungswächter zur Überwachung elektrischer Antriebe, eignet sich zur Überwachung elektrischer Industrieantriebe für symmetrische Belastung aller drei Phasen, Typ BH 9097

 

Belastungswächter zur Überwachung elektrischer Industrieantriebe für symmetrische Belastung aller drei Phasen. Er überwacht die Wirkleistungsaufnahme motorischer Verbraucher.

Merkmale
  • nach IEC/EN 60 255, DIN VDE 0435-303
  • Erkennung von Unterlast P1, Überlast P2, Überlast P1 (Vorwarnstufe) und Überlast P2 (umschaltbar)
  • Einstellung von P1 und P2 über Absolutskala
  • für Motoren bis 22 kW / 400 V bzw. 37 kW / 690 V
  • Messverfahren: Wirkleistungsmessung
  • großer Strommessbereich durch automatische Bereichsumschaltung
  • je 1 Wechsler zur Meldung von P1 und P2
  • einstellbare Anlaufüberbrückung ta
  • einstellbare Ansprechverzögerung tv
  • mit oder ohne Speicherverhalten, umschaltbar
  • Test / Reset-Taster für leichte Inbetriebnahme und als Einstellhilfe
  • bis 40 A ohne externen Stromwandler
  • Arbeitsstromprinzip (Ausgangsrelais im Fehlerfall aktiviert) oder Ruhestromprinzip (Ausgangsrelais im Fehlerfall nicht aktiviert)
  • Umschaltbar wahlweise für 1-phasige Lasten LED-Anzeigen
  • 45 mm Baubreite
Anwendung

Der Belastungswächter eignet sich zur Überwachung elektrischer Industrieantriebe mit variabler Motorlast. Aufbau und Wirkungsweise: Der Belastungswächter BH 9097 überwacht die Wirkleistungsaufnahme von elektrischen Verbrauchern. Aufgrund des 1-phasigen Messprinzips wird eine symmetrische Belastung aller 3 Phasen vorausgesetzt, wie sie bei motorischen Verbrauchern üblich ist. Mittels DIP-Schaltern kann das Gerät als Unter- und Überlastwächter P1 min / P2 max. oder als Überlastwächter mit Vorwarnstufe P1 max. / P2 max. konfiguriert werden. Die Einstellungen von P1 und P2 sind als Absolutwert in Watt kalibriert und erfolgen über zwei Drehschalter. 2 LEDs zeigen den Schaltzustand der zugehörigen Ausgangsrelais an. Die Relais können auf Arbeits- oder Ruhestromprinzip konfiguriert werden. Auf jedes Relais wirkt eine getrennt einstellbare Ansprechverzögerung tv und eine gemeinsam einstellbare Anlaufüberbrückung ta.

Technische Daten Belastungswächter BH 9097
Typ BH 9097
Kontakte je 1 Wechsler für P1 und P2 / 5 A
Schutzart Gehäuse IP 40
Schutzart Klemmen IP 20
Lastklemmen 1x10 mm² massiv / 1x6 mm² Litze / Hülse
Steuerklemmen 1x4 mm² massiv / 2x1,5 mm² Litze / Hülse
Temperaturbereich -20°C...+ 55°C
Abmessungen BxHxT 45x84x121 mm
Messbereiche Belastungswächter BH 9097
Messbereich A B C D E F
Nennstrom A 40 24 8 2,4 0,8 0,24
Überlast dauernd 0...40 0...40 0...16 0...8 0...4 0...1
Überlast 1 min. (10 min. Pause) 150 150 20 16 3 1,5
Überlast 20 s (10 min. Pause) 200 200 25 20 4 2
Innenwiderstand mΩ < 1 < 1 7 14 150 500
Bestellnummer Belastungswächter BH 9097
Artikel-Nr. Typ Phasen Messspannung Messstrom
(sh. Tabelle)
0053943-05 BH 9097.38/000 1phasig,
ohne Vers.-Spannung
230 VAC B, D, F
0053945-05 BH 9097.38/010 1phasig
mit Vers.-Spannung
35...250 VAC B, D, F
0053944-05 BH 9097.38/001 3phasig
ohne Vers.-Spannung
400 VAC A, C, E
0059191-05 BH 9097.38/011 3phasig
mit Vers.-Spannung
60...440 VAC C, E
0053946-05 BH 9097.38/011 3phasig
mit Vers.-Spannung
100...760 VAC A, C, E