Spannungsqualitätsanalysator UMG 512-PRO

Klasse A Spannungsqualitätsanalysator, UMG 512-PRO (Klasse A) misst sämtliche Spannungsqualitätsparameter (z.B. OS bis zur 63., Flicker, Kurzzeitunterbrechungen etc.) und dient zusätzlich als Differenzstrom-Überwachung

Klasse A Spannungs­qualitäts­analysator

Der Spannungsqualitätsanalysator UMG 512-PRO (Klasse A) misst sämtliche Spannungsqualitätsparameter (z.B. OS bis zur 63., Flicker, Kurzzeitunterbrechungen etc.) und dient zusätzlich als Differenzstrom-Überwachungsgerät. Im Gegensatz zum UMG 511 besitzt es einen Temperatureingang. Das Gerät orientiert sich an den gängigen Normen, z.B. der EN 50160, IEEE519 oder der EN 61000-2-4. Das UMG 512-PRO hat jeweils zwei digitale Ein- und Ausgänge.

Übersicht

Hauptmerkmale

Klasse A
Messgeräte der Klasse A sind gemäß der Norm IEC 61000-4-30 zertifiziert. Sie liefert detaillierte Vorgaben, die ein Netzanalysator erfüllen muss, damit die Resultate auch in Streitfällen hinzugezogen werden können.
Die Norm definiert die notwendigen Parameter, geeignete Messmethoden, Genauigkeit und Bandbreiten. So lassen sich Ergebnisse problemlos reproduzieren und vergleichen.

Spannungsqualität
Das zuverlässige Betreiben moderner Anlagen und Systeme setzt immer eine hohe Versorgungszuverlässigkeit und gute Spannungsqualität (Power Quality) voraus.
UMG-Messgeräte erfassen, analysieren und dokumentieren zuverlässig alle Störgrößen, wie Oberschwingungen, Unsymmetrien, Transienten, Spannungseinbrüche, Überspannungen, Flicker, Phasenverschiebung und Blindleistung.

Residual Current Monitoring (RCM)
Eine leitungsfähige RCM-Differenzstromüberwachung erfasst Fehlerströme bereits im Anfangsstadium, bevor sie zu Anlagenausfällen oder gar Bränden führen. In bestimmten UMG-Messgeräten ist sie bereits integriert. Die benötigten RCM-Messstromwandler können bei Bedarf selbst nachträglich montiert werden.
Eine kontinuierliche RCM-Überwachung erhöht die Anlagensicherheit und Verfügbarkeit wesentlich. In bestimmten Anwendungen wie Rechenzentrum, ist aufgrund der Anforderungen für Hochverfügbarkeit, die Differenzstromüberwachung zwingend erforderlich.

Messgeräte-Homepage
Der Webserver auf dem Messgerät stellt die unterschiedlichsten Daten in übersichtlicher Form zur Verfügung. Der Anwender braucht keinerlei Software auf seinem PC zu installieren, ein handelsüblicher WEB-Browser ist ausreichend. Der User gibt die Messgeräte IP-Adresse in das URL Fenster des Browsers ein und die Messgeräte-Homepage erscheint auf dem Bildschirm. Zusätzlich zu der modern gestalteten Homepage sind auch noch APPs für einen erweiterten Funktionsumfang erhältlich.

Ethernet-Modbus-Gateway
Über das Ethernet-Modbus-Gateway lassen sich Modbus-RTU-Geräte, die als Slaves an das Master-Gerät angebunden werden, sehr einfach in eine Ethernet-Architektur einbinden. Bei Geräten mit identischem Dateiformat und übereinstimmenden Funktionscodes ist dies direkt über die Modbus-RTU-Schnittstelle möglich.

BACnet
BACnet ist einer der wichtigsten Kommunikationsstandards für die Gebäudetechnik, vor allem wegen seiner Kompatibilität mit unterschiedlichster Hardware und der einheitlichen, herstellerübergreifenden Kommunikation.
Sobald ein UMG-Messgerät seine BACnet-ID bekommen hat und im Netzwerk integriert ist, wird es vom System erkannt und im Browser dargestellt. Das macht die Konfiguration sehr einfach.

APPs inklusive

UMG 512-PRO, Messwertmonitor Grafisch aufbereitete Darstellungen auf der geräteeigenen Homepage ohne zusätzliche Softwareinstallation.

Messwertmonitor

Grafisch aufbereitete Darstellungen auf der geräteeigenen Homepage ohne zusätzliche Softwareinstallation.

UMG 512-PRO,  50160 Watchdog PRO Permanente Überwachung der Spannungsqualität gemäß EN 50160 in Energieversorgungsnetzen.

EN 50160 Watchdog PRO

Permanente Überwachung der Spannungsqualität gemäß EN 50160 in Energieversorgungsnetzen.

IEC 61000-2-4 Watchdog PRO Permanente Überwachung der Spannungsqualität gemäß IEC 61000-2-4 in kundenseitigen Versorgungsnetzen

IEC 61000-2-4 Watchdog PRO light

Permanente Überwachung der Spannungsqualität gemäß IEC 61000-2-4 in kundenseitigen Versorgungsnetzen.

Ihr Nutzen

  • Funktionserweiterung der Janitza Messgeräte durch hauseigene APPs
  • Leichtes Interpretieren und Analysieren von Messdaten, z.B. durch integriertes Ampelprinzip für den PQ-Status
  • Darstellung verfügbarer APPs und deren Funktionen über das APP-Management
  • Redundanz – 100%ige Sicherheit der Messdaten im Gerätespeicher
  • Wichtigste Informationen auf einen Blick durch QR-Code
Merkmale

Spannungsqualität

  • Oberschwingungsanalyse bis zur 63sten Harmonischen, gerade / ungerade (U, I, P, Q)
  • Zwischenharmonische (U, I)
  • Verzerrungsfaktor THD-U / THD-I / TDD
  • Messung von Mit-, Gegen- und Nullsystem
  • Unsymmetrie
  • Richtung Drehfeld
  • Spannung Crestfaktor
  • Flickermessung nach DIN EN 61000-4-15
  • Erfassung und Speicherung von Transienten (> 39 µs)
  • Kurzzeitunterbrechungen (ab 10 ms)
  • Anlaufvorgänge überwachen

Hochwertige Messung

  • Kontinuierliche Echteffektivwertmessung (True-RMS)
  • Messverfahren gemäß IEC 61000-4-30
  • Zertifizierte Messgenauigkeit nach Klasse A
  • Kontinuierliche Abtastung der Spannungs- und Strommesseingänge mit 25,6 kHz je Kanal
  • 512 Messpunkte pro Periode
  • Aufnahme von mehr als 2.000 Messwerten pro Messzyklus
  • Messgenauigkeit der Wirkarbeit: Klasse 0,2S
  • Ultraschnelle Messung erlaubt selbst die Erfassung von schnellen Transienten ab 39 µs
  • Erfassung von Strömen und Spannungen (15 – 440 Hz)

Bedienerfreundliches, farbiges Grafikdisplay mit intuitiver Benutzerführung

Janitza Spannungsqualitätsanalysator UMG 512-PRO, farbiges Grafikdisplay
  • Hochauflösendes Farbgrafikdisplay 320 x 240, 256 Farben, 6 Tasten
  • Bedienerfreundliche, selbsterklärende und intuitive Bedienung
  • Hintergrundbeleuchtung für die optimale Erfassung auch bei dunkleren Umgebungen
  • Darstellung von Messwerten in numerischer Form, als Balkengrafik oder Liniengraph
  • Informative und übersichtliche Darstellung von Onlinegraphen und Spannungsqualitätsereignissen
  • Mehrsprachigkeit: Deutsch, Englisch, Russisch, Spanisch, Chinesisch, Französisch, Türkisch …

RCM-Differenzstromüberwachung

  • Kontinuierliche Überwachung von Differenzströmen (Residual Current Monitor, RCM)
  • Definieren eines Digitaleingangs bei Überschreitung des Ansprechwerts einer elektrischen Anlage
  • Zeitnahe Reaktionsmöglichkeit zur Einleitung von Gegenmaßnahmen
  • Permanente RCM-Messung für Anlagen im Dauerbetrieb ohne Abschaltmöglichkeit
  • Ideal für den ZEP (Zentraler Erdungspunkt in TN-S-Systemen)

BACnet-Protokoll für die Gebäudekommunikation

  • Optimale Interoperabilität zwischen Geräten verschiedener Hersteller
  • Vordefinierte BIBBs (BACnet Interoperability Building Block)
  • BACnet wird beim UMG 512 optional angeboten
  • Das UMG 512 unterstützt den Devicetyp B-SA mit den BIBBs DS-RP-B und DS-WP-B
  • Zusätzlich werden BIBBs DS-COV-B und DM-UTC-B unterstützt

Umfangreiche Kommunikations- und Anbindungsmöglichkeiten

  • 4 Spannungs- und 6 Strommesseingänge
  • 2 digitale Eingänge, z.B. als Datenlogger für S0-Zähler
  • 2 digitale Ausgänge zur Alarmmeldung oder z.B. Anbindung an eine GLT oder SPS
  • Modbus
  • Profibus
  • Ethernet (TCP/IP)
  • Digitale IOs (inkl. freier Namensgebung)
  • BACnet (optional)
  • Konfigurierbare Firewall

Moderne Kommunikationsarchitektur über Ethernet

  • Einfache Integration in ein Ethernet-Netzwerk
  • Zuverlässiger und kostenoptimierter Kommunikationsaufbau
  • Ideal für Master-Slave-Strukturen
  • Hohe Flexibilität durch die Nutzung offener Standards
  • Integration in SPS-Systeme und GLT durch zusätzliche Schnittstellen
  • Diverse IP-Protokolle: SNMP, ICMP (Ping), NTP, FTP …
  • Bis zu 4 Ports simultan

Programmierung / SPS-Funktionalität

  • Weiterverarbeitung der Messdaten im Messgerät (lokale Intelligenz)
  • Überwachungs- und Alarmfunktionen einfach programmierbar
  • Nachhaltige Funktionserweiterungen weit über die reine Messung hinaus
  • Umfangreiche Programmiermöglichkeiten mit Jasic®-Quellcode-Programmierung
  • Grafischer Programmierung
  • Fertige APPs aus der Janitza Bibliothek

Großer Messdatenspeicher

  • 256 MB Datenspeicher
  • Speicherreichweite bis zu 2 Jahren (konfigurationsabhängig)
  • Individuell konfigurierbare Aufzeichnungen
  • Aufzeichnungs-Mittelungszeiten frei wählbar
  • PQ-Aufzeichnungstemplates für Standardnormen (z.B. EN 50160) vorkonfiguriert
  • Benutzerdefinierte Speichersegmentierung möglich

Alarmmanagement

  • Informationen sofort per E-Mail erhältlich
  • Über die leistungsfähige Gerätehomepage das Wartungspersonal informieren
  • Alarm über digitale Ausgänge, Modbus-Adressen, GridVis®-Software möglich
  • Programmierung über Jasic® oder grafische Programmierung
  • Weitere Alarmmanagement-Funktionen über das GridVis®-Service-Alarmmanagement

Spitzenlastdarstellung und Spitzenlastmanagement

  • Darstellung der 3 höchsten Monatsleistungsspitzen auf dem LCD-Display (P, Q, S)
  • Rollierende Balkendiagramm-Darstellung der Spitzenleistungswerte über 3 Jahre auf dem LCD-Display (P, Q, S)
  • Klartextdarstellung auf dem LCD-Display (P)

Die Auswertung jederzeit verfügbar

Jedes Messgerät besitzt einen integrierten Webserver, der über eine eigenständige Homepage verfügt. Über die geräteeigene Homepage ist das Messgerät gleichermaßen bedienbar wie über das Gerätedisplay.

Außerdem lassen sich in großem Umfang aktuelle und historische Messdaten, einschließlich der Spannungsqualitätsparameter, abrufen. Vorteil der Geräte- Homepage ist die ständige Verfügbarkeit von Messdaten – ohne vorherige Softwareinstallation.

Der Nutzer erhält sofort einen Überblick über sämtliche Energiedaten. Die Darstellung der Geräte-Homepage ist auf jedem Endgerät möglich und wird entsprechend der Gerätefunktionen angepasst (Responsive Design).

Durch das einheitliche Design der Visualisierungssoftware GridVis® und der Geräte-Homepage wird eine einfache Bedienung ermöglicht.

Ihr Nutzen

  • Zugang zur leistungsfähigen Geräte-Homepage über Webbrowser
  • Ständige Verfügbarkeit der Messdaten
  • Keine Softwareinstallation notwendig
  • Onlinedaten, historische Daten u.v.m. direkt über die Geräte-Homepage abrufbar
  • Funktionserweiterung durch APPs möglich
  • Fernbedienung des Gerätedisplays über die Homepage
  • Integrierte PQ-Watchdogs
  • Hyperlinks liefern detailliertere Informationen
  • Integrierter Messwertmonitor
  • Übersicht über Ereignisse und Transienten im Netz
  • Komfortable Auswahl des Berechnungsmodus zur Anzeige der Messdaten nach Norm IEC 61000-2-4 oder EN 50160 (Gilt für das UMG 605-PRO und UMG 512-PRO)

GridVis®-Basic – Spannungsqualitäts-Analysesoftware

  • Mehrsprachigkeit
  • Manuelle Auslesung der Messgeräte
  • Manuelle Reporterstellung (Spannungsqualitäts- und Energieverbrauchsreports)
  • Umfangreiche PQ-Analysen mittels individueller Graphen: Onlinegraphen, Historische Graphen , Graphensets
  • Integrierte Datenbanken (Janitza DB, Derby DB)
  • Grafische Programmierung
  • Topologieansichten
  • Hohe Speicherreichweite

Zertifizierte Qualität durch unabhängige Institute

  • ISO 9001
  • Nach ISO 50001 zertifiziertes Energiemanagement
  • Klasse-A-Zertifikat (IEC 61000-4-30)
  • UL-Zertifikat
  • EMV-geprüftes Produkt
APPs

APPs – Smarte Funktionserweiterungen direkt „on Board“

Mit Hilfe von APPs werden die Janitza-Messgeräte um neue Funktionen erweitert. Alle APPs können mit dem Geräte-Manager (Bestandteil der GridVis®) und über Ethernet angeschlossene Geräte übertragen werden – auf nur ein Gerät oder simultan auf mehrere Messgeräte.

Janitza stattet die PRO-Serie mit APPs aus, um die Leistungsfähigkeit der Messgeräte zu erhöhen. Durch die Verbindung der Messgeräte, APPs und Software sind die Messdaten leichter interpretierbar und stehen dem Nutzer jederzeit und an jedem Ort zur Verfügung. Zeit- und kostenintensive manuelle Berechnungen werden somit vermieden.

Die APPs erweitern z.B. die Analyse- und Visualisierungswerkzeuge, mit denen Spannungsereignisse gemäß „IEC 61000-2-4“ und auch „EN 50160“ analysiert und auf der geräteeigenen Homepage wiedergegeben werden können. Einfache Darstellungsmöglichkeiten (z.B. Ampelfunktion) machen Fehler frühzeitig sichtbar. So kann zeitnah eingegriffen und Betriebsprozesse können unterbrechungsfrei fortgeführt werden.

Zudem ist es möglich, weitere Funktionsmodule zu implementieren, die Grenzwerte überwachen und Störmeldungen per EMail versenden.

Messwertmonitor

Spannungsqualitätsanalysator UMG 512-PRO, Messertmonitor

Konfigurierbare Anzeige von aktuellen und historischen Messwerten mit automatischer Skalierung. Grafisch aufbereitete Darstellungen auf der geräteeigenen Homepage ohne zusätzliche Softwareinstallation.

Die APP „Messwertmonitor“ zeigt eine benutzerdefinierte Auswahl von Echtzeit- Messwerten sowie historischen Messwerten aus dem internen Speicher in Form von Diagrammen auf der Webseite eines Janitza UMG-Gerätes an. Durch die „Drag und Drop“-Funktion werden die für den Nutzer wichtigsten Messwerte optisch ansprechend grafisch dargestellt. Das Zeitfenster der historischen Messdaten kann durch den Anwender direkt im Diagramm skaliert werden. Die Detailansicht des Graphen ist somit interaktiv bedienbar.


Bei der Anzeige von Echtzeit-Messwerten erfolgt eine automatische Skalierung. Neben farblicher Anpassungen der Diagrammdarstellungen ist es möglich, Graphen auch als Grafik-Dateien zu exportieren.

Mit Hilfe dieser grafischen Aufbereitung werden Daten auf den ersten Blick einfach analysierbar. Die webbasierte Lösung bietet die Vorteile einer ständigen Verfügbarkeit, sowohl auf mobilen Endgeräten als auch auf Computern.

Ihr Nutzen:

  • Zugriff auf aktuelle und historische Messwerte
  • Darstellung mit skalierbarer Zeitbasis
  • Schnelle und unkomplizierte Bedienbarkeit durch „Drag and Drop“
  • Webbasierte Lösung ohne zusätzliche Softwareinstallation
  • Abrufbar auf unterschiedlichen Geräten wie PC, Laptop, Tablet und Smartphone

EN 50160 Watchdog PRO

Spannungsqualitätsanalysator UMG 512-PRO von Firma Janitza

Permanente Überwachung der Spannungsqualität gemäß EN 50160 in Energieversorgungsnetzen.

Die EN 50160 als gültige Norm bildet den Bezugspunkt für die Qualitätsbeschreibung der elektrischen Energieversorgung im öffentlichen Versorgungsnetz mit europaweiter Anwendung.

Spannungsverzerrungen, die in öffentlichen Stromverteilungssystemen auftreten, führen ebenfalls zu Verzerrungen in kundenseitigen Industrienetzen und können zu Schäden des Maschinenparks und Unterbrechungen der Produktionsabläufe führen. Um eine dauerhafte Beeinflussung und mögliche Schäden zu vermeiden ist es unerlässlich, die bezogene Energie einer Wareneingangskontrolle zu unterziehen. Dazu ist eine rechtssichere und kontinuierliche Überwachung der Spannungsqualität notwendig.

Die Spannungsqualitäts-APP „EN 50160 Watchdog“ hilft, die Norminterpretation in Form einer Analyse der relevanten Daten und deren Vergleich mit den Grenzwerten direkt vom Messgerät durchzuführen. Die integrierte Visualisierung, die nach dem Ampelprinzip konzipiert wurde, erlaubt eine sofortige Erkennung bei Verletzung der Grenzwerte der Norm.

Ihr Nutzen:

  • Integrierte Watchdog-Funktion zur automatischen Norminterpretation und Grenzwertüberwachung (gemäß EN 50160)
  • Lokale Datenanalyse – keine Übertragung großer Messdatenmengen vom Messgerät zu einem Host-System erforderlich
  • Netzqualitätsanalyse auch ohne umfangreiche PQ-Kenntnisse möglich
  • Schnelles Erkennen von Ereignissen, die nicht den Qualitätsvereinbarungen genügen
  • Normkonforme und kontinuierliche Überwachung und Wareneingangskontrolle der Energieversorgung

IEC 61000-2-4 Watchdog PRO

Spannungsqualitätsanalysator UMG 512-PRO von Janitza

Permanente Überwachung der Spannungsqualität gemäß IEC 61000-2-4 in kundenseitigen Versorgungsnetzen.

Die Norm „IEC 61000-2-4“ legt Grenzen für industrielle und nicht öffentliche Stromverteilungssysteme fest. Sie bildet eine Leitnorm für viele Produkt- und Maschinenbaunormen und definiert Immunitätspegel der Spannungsverzerrung, die Maschinen und Anlagen in Industriebetrieben in allen Betriebszuständen einhalten müssen. Eine Überschreitung dieser Pegel – insbesondere über längere Zeiträume – führt zu Ausfällen, unnötigen Reparaturkosten und eventuellem Produktionsstillstand.

Um einen fehlerfreien Betrieb der installierten Anlage und Maschinen zu gewährleisten, muss eine kontinuierliche Überwachung der Spannungsqualität in allen technischen Anlagen nach der IEC 61000-2-4 erfolgen.

Die Janitza-APP „IEC 61000-2-4 Watchdog“ führt automatisch die komplexe Analyse der Messdaten nach den Grenzwerten der Norm für den Anwender aus.

Ihr Nutzen:

  • Integrierte Watchdog-Funktion zur automatischen Norminterpretation sowie Grenzwertüberwachung
  • Keine Übertragung großer Messdatenmengen vom Messgerät zu einem Host-System erforderlich
  • Netzqualitätsanalyse ohne umfangreiche PQ-Kenntnisse
  • Schnelles Erkennen von Ereignissen, die nicht den Qualitätsvereinbarungen genügen
  • Normkonforme und kontinuierliche Überwachung zum Schutz der eigenen installierten Anlagen
Technische Daten

Basisdaten auf einen Blick

Kommunikation

  • Profibus (DP/V0)
  • Modbus (RTU, TCP, Gateway)
  • TCP/IP
  • BACnet (optional)
  • HTTP
  • FTP (File-Transfer)
  • TFTP
  • NTP (Zeitsynchronisierung)
  • SMTP (E-Mail-Funktion)
  • DHCP
  • SNMP

Schnittstellen

  • Ethernet
  • Profibus / RS485 (DSUB-9)
  • RS485 Modbus (Klemmleiste)

Messgenauigkeit

  • Arbeit: Klasse 0,2S (... / 5 A)
  • Strom: 0,1 %
  • Spannung: 0,1 %

Spannungsqualität

  • Oberschwingungen bis zur 63sten  Harmonischen, gerade / ungerade
  • Flickermessung
  • Kurzzeitunterbrechungen (ab 10 ms)
  • Transientenrekorder (> 39 μs)
  • Einschaltströme (> 10 ms)
  • Unsymmetrie
  • Halbwellen-Effektivwertaufzeichnungen  (bis zu 11 Min.)
  • Ereignisse in Wellenform darstellbar

Netze

  • IT-, TN-, TT-Netze
  • 3- und 4-phasige Netze

Messdatenspeicher

  • 256 MByte Flash
  • 32 MB SDRAM

Programmiersprache

  • Graphische Programmierung
  • Jasic®-Programmiersprache
  • SPS-Funktionalität

2 digitale Eingänge

  • Impulseingang
  • Logikeingang
  • Zustandsüberwachung
  • HT / NT-Umschaltung

2 digitale Ausgänge

  • Impulsausgang kWh / kvarh
  • Schaltausgang
  • Grenzwertausgang
  • Logikausgang 

(über externe I/O-Module erweiterbar)

RCM - Residual Current Monitoring

  • 2 Differenzstromeingänge

Temperaturmesseingang

  • PT100, PT1000, KTY83, KTY84

Netzvisualisierungssoftware

  • Kostenfreie GridVis®-Basic

Maßzeichnungen

Technische Daten zum Spannungsqualitätsanalysator UMG 512-PRO von FIrma Jaitza

Typische Anschlussvariante

Typische Anschlussvariante zum Janitza Spannungsqualitätsanalysator UMG 512-PRO, typische Anschlussvarianten
Bestellnummern
Bestell-Nr. Spannungsqualitätsanalysator Janitza UMG 512-PRO
Artikel-Nr. Typ Versorgungsspannung
52.17.011-50 UMG 512-PRO (UL) 95 ... 240 V AC / 80 ... 300 V DC
52.17.003-50 UMG 512-PRO 48 ... 110 V AC / 24 ... 150 V DC

Sie haben Fragen? Bitte nehmen Sie Kontakt mit uns auf.
Wir sind für Sie da und freuen uns auf Sie!

Telefon: +49 (0)2051 / 28 93 - 0
Telefax: +49 (0)2051 / 28 93 - 20
E-Mail: