Differenzstrommessgerät UMG 20CM

Differenzstrommessgerät UMG 20CM, Differenzstrom (RCM) und Energiedatenerfassung, 20 Strommesskanäle, zwei digitale Ausgänge (Open Kollektor) und misst Oberschwingungen bis zur 63. Harmonischen. Inkl. GridVis®-Basic

Differenzstrom (RCM) und Energiedatenerfassung

Das Differenzstrommessgerät UMG 20CM besitzt 20 Strommesskanäle, zwei digitale Ausgänge (Open Kollektor) und misst Oberschwingungen bis zur 63. Harmonischen. Zusätzlich kann das UMG 20CM zur Energiedatenerfassung eingesetzt werden. Die GridVis®-Basic ist bereits im Lieferumfang enthalten.

Übersicht

Hauptmerkmale

RCM

Eine leitungsfähige RCM-Differenzstromüberwachung erfasst Fehlerströme bereits im Anfangsstadium, bevor sie zu Anlagenausfällen oder gar Bränden führen. In bestimmten UMG-Messgeräten ist sie bereits integriert. Die benötigten RCM-Messstromwandler können bei Bedarf selbst nachträglich montiert werden. Eine kontinuierliche RCM-Überwachung erhöht die Anlagensicherheit und Verfügbarkeit wesentlich. In bestimmten Anwendungen wie Rechenzentrum, ist aufgrund der Anforderungen für Hochverfügbarkeit, die Differenzstromüberwachung zwingend erforderlich.

Oberschwingungen

Oberschwingungen entstehen durch Betriebsmittel mit nichtlinearer Kennlinie, wie z.B. in Sättigung betriebene Transformatoren, Energiesparlampen, Frequenzumrichter und Leistungselektronik. Sie belasten das Netz durch zusätzliche Ströme und können Betriebsmittel beeinflussen oder sogar zerstören. Diese Netzrückwirkungen können mit Spannungsqualitätsanalysatoren aufgespürt und dokumentiert werden.

Modbus-Schnittstelle

Viele UMG-Messgeräte verfügen über eine RS485-Schnittstelle mit Modbus-RTU-Protokoll, die eine äußerst kostengünstige Vernetzung ermöglicht. Sie zeichnet sich durch einen einfachen Topologieaufbau und Unempfindlichkeit gegen EMV- Störungen aus. Die Kommunikation zwischen Sender und Empfänger erfolgt leitungsgebunden über eine geschirmte, verdrillte Leitung „Twisted Pair Kabel“.

Alarmmanagement

Das Alarmmanagement der GridVis® überwacht sämtliche durch die UMG-Messgeräte gewonnenen Messparameter. Es umfasst Eskalationsmanagement, Logbuchfunktion und Benutzerverwaltung für individuelle Benachrichtigungen per Mail, Popup-Window am Monitor usw. Neben der Überwachung von Effektivwerten können auch Kurzzeitunterbrechungen und Transienten, aber auch die Kommunikation zu den Messgeräten überwacht werden.

GridVis®

GridVis® ist eine umfassende und skalierbare Software für den Aufbau eines Energiemonitoring-Systems und zur Überwachung der Spannungsqualität. Sie dient sowohl zur Programmierung und Konfiguration vieler UMG-Messgeräte als auch zum Auslesen, Verarbeiten und Analysieren der Messdaten. Typische Anwendungen sind Energieversorgung, Industrieanlagen, Facility Management usw.

Stromkanäle

Während an der Haupteinspeisung vor allem Spannungsqualitätsanalyse und Energiemanagement eine Rolle spielt, werden in Unterverteilungen eher einzelne Ströme erfasst.
Das UMG 20CM Energie- und Differenzstrom-Messgerät verfügt hierfür über 20 Stromkanäle, d. h. Anschlüsse für Strommesswandler. So lassen sich Betriebsströme bis 600 A und Differenzströme von 10 mA bis1000 mA erfassen.

Einsatzgebiete

  • Kontinuierliche Erfassung der Betriebsströme
  • Permanente Fehlerstromüberwachung
  • Meldungen bei Nennstromüberschreitungen
  • Energieerfassung kompletter Stromverteilungen
  • Kostenstellenerfassung
  • Energiekostentransparenz
  • Effektivere Nutzung der IT-Infrastruktur
  • PDUs in Rechenzentren
  • Erhöhung der Hochverfügbarkeit
Merkmale

RCM und Energiemessgerät in einem Gerät

Janitza Differenzstrommessgerät UMG 20CM, RCM und Energiemessgerät in einem Gerät   20 Strommesskanäle 4 Spannungsmesskanäle Internes RS485-Interface (Modbus als Slave) 20 LEDs – für jeden Stromkanal eine LED
  • 20 Strommesskanäle
  • 4 Spannungsmesskanäle
  • Internes RS485-Interface (Modbus als Slave)
  • 20 LEDs – für jeden Stromkanal eine LED (Grün = o.k., Gelb = Warnmeldung; Rot = Nennstromüberschreitung)
  • Messbereich mit Bürde bis 63 A mit geschlossenen oder teilbaren Stromwandlern (Standardmesswerte: V, A, kW, kVA, kVar, kWh)

Das System für kluge Köpfe

  • Kompaktheit des Systems
  • Nachrüstbarkeit in Bestandsanlagen
  • Modbus RTU direkt on Board
  • Zustandsanzeige pro Kanal (LEDs)
  • Name pro Kanal im Messgerät hinterlegt
  • Weitbereichsnetzteil (90 – 276 V ... AC / DC)
  • Integration in die Software GridVis®
  • Diverse Wandlervarianten für die individuelle Applikation
  • Messvarianten:
    • Dreiphasen- und Einphasen-Energiemessung
    • RCM-Messung Ein- und Dreiphasensysteme
  • Hohe Abtastrate 20.000 Hz
  • Wandleranschlusskontrolle (d.h., Leitungsbruch wird erkannt)
  • Oberschwingungsanalyse bis zur 63sten OS über Analysekanal
  • Abspeicherung von Minimal- und Maximalwerten mit Zeitstempel
  • Standardmesswerte: V, A, kW, kVA, kVar, kWh (Variablenliste)
  • Skalierbarkeit des Systems

Stromversorgung ohne Ausfälle

Janitza Differenzstrommessgerät UMG 20CM , Stromversorgung ohne Ausfälle   Permanente Überwachung und Protokollierung von Prozessen in TN-S- oder TN-C-S-Systemen Einfache Parametrierung und Bedienung der RCM-Messung Automatische Berichterstattung
  • Permanente Überwachung und Protokollierung von Prozessen in TN-S- oder TN-C-S-Systemen
  • Einfache Parametrierung und Bedienung der RCM-Messung
  • Automatische Berichterstattung bei auftretenden Problemen ermöglicht ein schnelles Einleiten von Gegenmaßnahmen
  • Umfangreiche Diagnosen erhöhen die Sicherheit sowie Wirtschaftlichkeit eines Unternehmens

Melden vor Ausfall (präventive Fehlerstromanalyse)

  • Auftretende Störungen werden rechtzeitig erkannt
  • Überwachung, Auswertung und Meldung von schleichenden Erhöhungen von Differenzströmen (z.B. ausgelöst durch Isolationsfehler und zu hohen Betriebsströmen von Anlagenteilen oder Verbrauchern)
  • Reduzierung von Ausfallzeiten

Sensorik für Energiemanagement

Janitza Differenzstrommessgerät UMG 20CM, Sensorik für Energiemanagement   Mit geringem Aufwand können Energiedaten auch einer größeren Anzahl von Verbrauchern erfasst und an eine Datenbank übergeben werden Automatische Auslesung und Abspeicherung
  • Mit geringem Aufwand können Energiedaten auch einer größeren Anzahl von Verbrauchern erfasst und an eine Datenbank übergeben werden
  • Automatische Auslesung und Abspeicherung der in den Messgeräten gespeicherten Daten und deren Messwerte
  • wie auch von Überschreitungen parametrierter Schwellenwerte
  • Über die Software GridVis® sind kanalbezogene Messwerte der Stromüberwachungsgeräte darstellbar
    • Messwerte werden grafisch im Verlauf visualisiert
    • Anzeige von Warn- oder Störungsmeldungen z.B. über die Topologieansichten möglich
    • Zugehörige Meldetexte sind dazu frei projektierbar
    • Automatischer Versand einer E-Mail bei Betriebs- und Strömeldungen
    • Fernüberwachung des gesamten Systems via Internet möglich
    • Differenz- und Betriebsstromüberwachungsgeräte sind über GridVis® parametrierbar (Modbus)
  • Die Auswertung sowie das Abspeichern der Daten in zentrale Datenbanken erfolgt über die Software GridVis®
  • Je größer die Informationsdichte, desto genauer ist die Ermittlung von Einsparpotenzialen
  • Energieoptimierung bietet ein hohes, wirtschaftliches Einsparpotenzial (ISO 50001)

Ihr Nutzen

Janitza Differenzstrommessgerät UMG 20CM, Die intelligente Systemlösung Frühzeitige Warnung bei Anlagenfehlern Vermeidung kostspieliger und gefährlicher Anlagenausfälle;die Verfügbarkeit der Anlagen wird erhöht Lokalisierung einzelner, fehlerhafter Abgäng

Die intelligente Systemlösung

  • Frühzeitige Warnung bei Anlagenfehlern
  • Vermeidung kostspieliger und gefährlicher Anlagenausfälle;die Verfügbarkeit der Anlagen wird erhöht
  • Lokalisierung einzelner, fehlerhafter Abgänge, geringerer Aufwand für die Fehlersuche
  • Überlastungen der N-Leiter und kritische Fehlerströme werden frühzeitig ermittelt, somit wird eine höhere Brandsicherheit erreicht
  • Durch Parametrierung der Anlage im Neuzustand und das kontinuierliche Monitoring sind alle Veränderungen des Anlagenzustandes ab Inbetriebnahmezeitpunkt erkennbar
  • Erfüllung des Sicherheitskriteriums „RCM-Fehlerstromüberwachung“ in Datencentern
  • Komfortable Überwachungs- und Parametrierungslösung mittels GridVis®-Software
  • Betriebsstromerfassung aller relevanten Verbraucher als Basis für ein Energiemanagementsystem (EnMS)
Modul 20CM-CT6

Betriebs- und Differenz­stromüberwachungs­modul 20CM-CT6

Janitza Betriebs- und Differenzstromüberwachungsmodul 20CM-CT6 für UMG 20CM, das Betriebs- und Differenzstromüberwachungsmodul ist für den Einsatz im Industriebereich, in Rechenzentren und kommerziell genutzten Gebäuden bestimmt.

Das Betriebs- und Differenzstromüberwachungsmodul 20CM-CT6 ist für den Einsatz im Industriebereich, in Rechenzentren und kommerziell genutzten Gebäuden bestimmt.

Es dient der Messung und Berechnung von elektrischen Größen, wie z.B. Betriebs- und Differenzstrom, Leistung, Energie und Oberschwingungen. Typische Einsatzbereiche finden sich in der Gebäudeinstallation an Verteilern, Leistungsschaltern und Schienenverteilern.

Modul 20CM-CT6 auf einen Blick

  • Das Modul 20CM-CT6 dient der Erweiterung des Grundgerätes UMG 20CM
  • Es können maximal 16 Module mit je 6 Kanälen (insgesamt bis zu 96 Kanäle) hinzugefügt werden
  • Die Messdaten aller Module werden über das UMG 20CM abgebildet
  • Interne Kommunikation und Versorgung über CAN-Bus Schnittstelle
  • Messwerterfassung über integrierte Stromwandler
  • Speicher für historische Daten
  • RCM-Diagnosevariablen on Board
  • Anzeige des Zustands der Grenzwertüberwachung mit Hilfe von 6 LEDs
Technische Daten UMG 20CM

Basisdaten auf einen Blick

Schriftstellen / Kommunikation

  • RS485
  • Modbus RTU

Messgenauigkeit

  • Wirkarbeit: Klasse 1
  • Strom: 1 %
  • Spannung: 1 %

NEU: Jetzt mit Messdatenspeicher

  • 768 kB

Spannungsqualität

  • Oberschwingungen bis zur 63sten Harmonischen (Analysekanal)
  • Crestfaktor / Klirrfaktor
  • Minimum- und Maximumwerte für Ströme mit Zeitstempel
  • Grenzwert für jeden Stromkanal / Grenzwertbit

20 Strommesskanäle

  • Echtwerteffektivmessung
  • Hohe Abtastrate mit 20 kHz
  • Betriebsstrom- oder RCM-Messung (Residual Current Monitor)

2 digitale Ausgänge (Open Kollektor)

  • Impulsausgang kWh / kvarh
  • Relais / SPS-Eingänge

Netzvisualisierungssoftware

  • Kostenfreie GridVis®-Basic

Maßzeichnungen

Janitza Differenzstrommessgerät UMG 20CM Maßzeichnungen

Typische Anschlussvariante

Differenzstrommessgerät UMG 20CM, typische Anschlussvarianten
Technische Daten Modul 20CM-CT6

Basisdaten auf einen Blick

Allgemein

  • Versorgungsspannung Us (über CAN-Bus): DC 24 V (± 10 %, PELV)
  • Betriebsart: Dauerbetrieb
  • Leistungsaufnahme (Eigenverbrauch): 2 W
  • Strommessbereich: 2 mA ... 63 A
  • Messgenauigkeit Betriebsstrom: 0,5 %
  • Messgenauigkeit Differenzstrom: 0,5 %
  • Oberschwingungen: 1 bis 63

Messkanäle

  • Anzahl Messkanäle: 6
  • Übersetzungsverhältnis: 700:1
  • Strommesswandler-Bemessungsspannung: AC 250 V
  • Strommesswandler-Bemessungsfrequenz: 50 Hz
  • Ansprechbetriebsstrom: AC 2 mA ... 63 A
  • Ansprechdifferenzstrom: AC 2 mA ... 1 A
  • Auflösung 2 mA ... 1 A: 0,5 mA
  • Auflösung 1 A ... 63 A: 35 mA
  • Grenzfrequenz: 3,3 kHz
  • Messwerterfassung: parallel, Effektivwertmessung (True RMS)
  • Frequenzbereich: 45 ... 65 Hz

Überwachungsfunktion

  • Ansprechverzögerung: 0 ... 650 s
  • Rücksetzverzögerung: 0 ... 650 s
  • Auflösung der Verzögerung: 10 ms

Anzeigen

  • Wirk-, Blind- und Scheinarbeit
  • Anzahl Tarife: HT / NT

Erfassung der Mittelwerte, z.B.:

  • LEDs zur Statusanzeige der Messkanäle: 6 x zweifarbige LED
  • LEDs zur Anzeige des CAN- und Gerätestatus: 2 x zweifarbige LED

Elektromagnetische Verträglichkeit (EMV)

  • nach IEC/EN 61326-1

Kommunikationsschnittstelle

  • Schnittstelle: CAN / CAN 2.0
  • Protokoll: CANopen

Umgebungsbedingungen

  • Umgebungstemperatur (Betrieb): -10 ... +55 °C
  • Lagertemperatur: -25 ... +70 °C
  • Höhenlage: 0 ... 2000 m
  • Verschmutzungsgrad: 3

Mechanische Eigenschaften

  • Einbaulage: senkrecht/waagerecht
  • Montage: Hutprofilschiene nach DIN EN 60715
  • Geräteabmessungen in mm (B x H xT): 119 x 47 x 45
  • Anschlussart CAN-Bus (CAN-Busstecker): 2 x 6 poliger IDC-Stecker
  • Anschlussquerschnitt (eindrähtig/ feindrähtig): max. 9,3 mm (alle Kabel und Einzeladern)
  • Schutzart gemäß DIN EN 60529: IP 20
  • Schutzklasse: III
  • Entflammbarkeitsklasse: UL - V0
  • Gewicht: 170 g

Zubehör

  • LCAN-RS45 inkl. Kabel und Stecker
    (optional): Artikel-Nr. 08.02.447
  • Separates Netzteil mit 24 V DC erforderlich

Typische Anschlussvariante

Modul 20CM-CT6 zum Differenzstrommessgerät UMG 20CM, typische Anschlussvarianten
Bestellnummern
Bestell-Nr. Differenzstrommessgerät UMG 20CM + Modul 20 CM-CT6
Artikel-Nr. Typ Versorgungsspannung
14.01.625-50 UMG 20CM 90 ... 276 V AC / 90 ... 276 V DC
14.01.626-50 Modul 20 CM-CT6  

Sie haben Fragen? Bitte nehmen Sie Kontakt mit uns auf.
Wir sind für Sie da und freuen uns auf Sie!

Telefon: +49 (0)2051 / 28 93 - 0
Telefax: +49 (0)2051 / 28 93 - 20
E-Mail: